Montag, 2. Oktober 2017

Jetzt im Handel

Tadaa! Seit ein paar Tagen ist das neue Bilderbuch „Lieselotte will nicht baden“ auf dem Markt.

Wie der Titel schon verrät, geht es mal wieder um ein alltägliches Kinderthema: Nach einem schönen schmutzigen Tag voller Burgen bauen und Schlammschlachten ...

... hat Lieselotte am Abend keine Lust zu baden.

Und da sich die Bäuerin mit so ein bisschen Katzenwäsche natürlich nicht zufrieden gibt, ...


... macht sich Lieselotte aus dem Staub und versteckt sich.

Zu welchen Verwicklungen das führt und warum Lieselotte dann trotz rettendem und reinigendem Regenschauer ...

... am Ende doch nicht völlig sauber ins Bett kommt, erfahrt Ihr im Buch.

Verstecke für Lieselotte zu suchen, macht mir seit dem ersten Band „Lieselotte lauert“ besonders viel Spaß. Deswegen habe ich beim neuen Buch ein paar weitere Varianten für das Vorsatzpapier verwendet. Hier versteckt sie sich z.B. unter dem Gartentisch ...

 ... und hier hinter den Schweinen. Dieses Bild war ein besonderes Vergnügen, weil es eine Szene aus dem ersten Lieselotte-Buch ein bisschen umdreht: Während nun Lieselotte ordentlich matschig ist und die Schweine piccobello sauber, ...


... war das damals eher umgekehrt. (Obwohl auch da die Schweine recht gepflegt aussahen.) Und man kann auch ganz schön sehen, wie sich mein Zeichenstil seit 2004 entwickelt hat :o)

Donnerstag, 21. September 2017

Leseherbst

Der Herbst ist immer eine beliebte Zeit für Lesungen und auch ich bin in den nächsten Wochen wieder fleißig unterwegs.
Und wie üblich: Die Vormittagslesungen sind meistens für Schulklassen und Kindergartengruppen geplant. Einzelne Interessierte können aber manchmal noch dazu kommen. Am besten einfach bei der jeweiligen Bibliothek nachfragen.

Lesungen im Rahmen von 
„Leseland Hessen 2017“

Mittwoch, 27. September 2017: Fulda
08.30 Uhr: ABC-Land-Schule Maberzell
10:10 Uhr: Grundschule Haimbach
11:45 Uhr: Johannes-Hack-Schule Petersberg

Donnerstag, 28. September 2017: Lollar
10.00 Uhr: Lesung für Vorschulgruppen
15.00 Uhr: offene Lesung
Stadt- und Schulmediothek 
Clemens-Brentano-Europaschule Lollar/Staufenberg
Ostendstraße 2
35457 Lollar
Weitere Informationen hier.


Samstag, 30. September 2017, 15.30 Uhr:
„Lieselotte bleibt wach“
Lesung im Rahmen der Ausstellung
„Schlaf. Eine produktive Zeitverschwendung“
Museen Böttcherstraße
Böttcherstraße 6–10
28195 Bremen
Weitere Informationen hier.


Lesungen in Münster

Mittwoch, 04. Oktober 2017
10.00 Uhr: Bücherei Kinderhaus

Donnerstag, 05. Oktober 2017
09.00 Uhr: Bücherei Gievenbeck-Auenviertel
11.00 Uhr: Bücherei am Hansaplatz


Sonntag, 15. Oktober 2017, 11.00 Uhr & 13.30 Uhr:
Lesungen beim Abschlussfest der „Käpt'n Book 2017“
Deutsches Museum Bonn
Ahrstraße 45
53175 Bonn
Weitere Informationen hier.


Lesungen im Regierungsbezirk Tübingen
im Rahmen des Frederick-Tags 2017

Montag, den 16. Oktober 2017,  08.15 Uhr / 10.00 Uhr:
Stadtbücherei Laichingen 
Duceyer Platz / Radstraße 8
89150 Laichingen

Montag, den 16. Oktober 2017, 15.00 Uhr:
StadtBücherei im Pfleghof Langenau 
Kirchgasse 9
89129 Langenau
Weitere Informationen hier.

Dienstag, 17. Oktober 2017,  8.00 Uhr:
Gemeindebücherei Winterlingen 
Schreinerstraße 9
72474 Winterlingen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10.30 Uhr:
Mediothek im Schulzentrum Frommern
Beethovenstraße 16
72336 Balingen-Frommern

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14.00 Uhr:
Stadtbücherei Münsingen
im Bürgerhaus Zehntscheuer
Zehntscheuerweg 11
72525 Münsingen
Weitere Informationen hier.

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 10.00 Uhr:
Gemeindebücherei Dornstadt
in der Bühlschule
Tomerdinger Straße 17
89160 Dornstadt

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 14.00 Uhr:
Gemeindebücherei Berghülen
Schulstraße 1
89180 Berghülen

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 16.00 Uhr:
Stadtbücherei Ehingen
Hauptstraße 32
89584 Ehingen (Donau)

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 08.05 Uhr:
Gemeindebücherei Neustetten
Hauptstraße 90
72149 Neustetten

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 10.45 Uhr:
Gemeindebücherei Eningen
Burgstraße 14
72800 Eningen unter Achalm

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 14.30 Uhr:
Gemeindebücherei Dettingen
im Bürgerhaus am Anger
Marktplatz 1
72581 Dettingen an der Erms

Freitag, 20. Oktober 2017, 08.15 Uhr:
Gemeindebücherei Ammerbuch
Veranstaltungsort:
Gemeindekindergarten Pfäffingen
Michaelstraße 9
72119 Ammerbuch-Pfäffingen

Freitag, 20. Oktober 2017, 10.45 Uhr:
Gemeindebücherei Bisingen
Hauptstraße 15
72406 Bisingen


Freitag, 20. Oktober 2017, 16.00 Uhr:
Buchhandlung buchMEYER 
Darmstädter Straße 14
64354 Reinheim

Freitag, 8. September 2017

Fotos einer Ausstellung

Noch bis zum 01. Oktober 2017 zeigt unsere Ateliergemeinschaft „Hafenstraße 64“ Bilder im Krameramtshaus in Münster. 
(Foto: Dietmar Rabich über wikipedia)

Nachdem wir alles fleißig aufgebaut hatten, ...

... konnte die Ausstellung am 31. August eröffnet werden. Vielen Dank an alle, die vorbeigeschaut haben!

Auch zur „Nacht der Museen“ war die Ausstellung zu unserer großen Freude gut besucht.

Die Ausstellung ist jeden Tag geöffnet.
Mo. - Fr. von 12 - 18 Uhr
Sa. - So. von 10 - 16 Uhr

Krameramtshaus
im Haus der Niederlande
Alter Steinweg 6/7
48143 Münster







Donnerstag, 24. August 2017

Ausstellung in Münster

Neben der „all-herbstlichen“ Ausstellung unserer Ateliergemeinschaft auf unserer Etage am alten Güterbahnhof zeigen wir jetzt zum ersten Mal unsere Bilder auch in Münsters Innenstadt.

Vom 01. September bis 01. Oktober 2017 kann man unsere Werke im Krameramtshaus (auch bekannt als Haus der Niederlande, direkt neben der Stadtbücherei) sehen.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 31. August 2017 um 18.00 Uhr statt. Anschließend ist die Ausstellung unter der Woche von 12 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Eine gute Gelegenheit zum Vorbeischauen ist auch die „Nacht der Museen und Galerien“ am 02. September 2017. Dann ist die Ausstellung sogar bis Mitternacht geöffnet.

Das Kartenmotiv stammt von Cornelia Haas.

Donnerstag, 17. August 2017

Lieselotte auf der Bühne

Inzwischen haben erste Schulen und Kindergärten begonnen, „Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“ aufzuführen, nach dem Lieselotte-Bilderbuch mit Liedern von den Bananafishbones.

Die Fotos hier sind von den Kindern der Kita Herz Jesu in Wadern-Nunkirchen, die mit ihrer Premiere am 20. Mai 2017 die Allerersten waren:

 Für Gruppen, die das Musical ebenfalls aufführen möchten, hat der Verlag für Kindermusiktheater „Musicals on Stage“ spezielles Aufführungs- und Tonmaterial vorbereitet. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.

Mittwoch, 9. August 2017

Herbstliche Pappe

Ein netter Aspekt beim Illustrieren ist, dass man sich oft mit einer anderen Jahreszeit beschäftigt als der vorm Fenster. In diesem Sommer ist der Kontrast zu dem herbstlichen Pappbilderbuch, an dem ich gerade sitze, allerdings nicht allzu groß :o)

Hier schon einmal ein kleiner Einblick in die ersten Scribbles und Skizzen für das Projekt:

Donnerstag, 3. August 2017

Lieselotte ganz groß ...

Jetzt ist es schon wieder zwei Jahre her, dass wir im Sommer den Lieselotte-Familienwanderweg in Grindelwald in der Schweiz eröffnen konnten.
Seitdem hat die Männlichen-Bahn fleißig weitergearbeitet, um den Weg und seine Umgebung noch schöner und spielerischer zu gestalten. Und letzte Woche wurde auf dem Spielplatz auf dem Gipfel eine neue Attraktion eingeweiht: eine 8,5 Meter hohe und 13 Meter lange Kuh aus Holz!

Auf seinem Rücken bietet das große Tier eine gute Möglichkeit, um die Aussicht zu genießen ...

... und hinunter kommt man dann über eine Rutschbahn, die auf der ausgestreckten Zunge der Kuh endet.

Was mir an dem Wanderweg so gut gefällt, ist, dass die Natur und die beeindruckende Landschaft im Mittelpunkt stehen und die Stationen die Wanderung nur gliedern und ergänzen. Und auch die Kuh aus unbemalten Holz passt da schön stimmig zur vorhandenen Berghütten-Architektur auf dem Gipfel.

Vielen Dank an die Männlichen-Bahn für die Fotos! Ich freue mich schon darauf, demnächst mal wieder in die Schweiz zu kommen und mir alle Neuerungen anzuschauen.

Mittwoch, 26. Juli 2017

Jetzt im Handel

Jetzt gerade ist das erste von zwei neuen Lieselotte-Büchern erschienen, die es in diesem Herbst geben wird: „Mein Lieselotte-Uhrenbuch“.

Damit erklären sich jetzt auch die großen Kreise auf den Skizzen, die ich im letzten Jahr gezeigt hatte.

Die sind natürlich für ein Ziffernblatt mit beweglichen Zeigern.

Im Buch erfährt man dann, was Lieselotte zu verschiedenen Uhrzeiten macht, und wer mag, kann dann die große Uhr passend dazu einstellen.

 Zum Vergleich ist dann auch in jedem Bild eine Uhr mit der richtigen Zeit versteckt.

Am Vormittag wird natürlich fleißig Post ausgetragen, ...

... und am Nachmittag im Bach geplanscht.

Und nach der abendlichen Wäsche ...

... schläft dann nicht nur Lieselotte ...

... bei der Gute-Nacht-Geschichte ein.